Sicherer Schulweg

Die KielRegion erleichtert Schulen die Bereitstellung eines sicheren Schulweges für Schüler*innen

„Die Frage, wie die Kinder am besten und vor allem sicher zur Schule kommen, beschäftigt viele Eltern“, erklärt Jana Haverbier, Interimsgeschäftsführerin der KielRegion GmbH: „Wenn Kinder in Gehgruppen oder später sogar mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist das ein wichtiger Schritt zur eigenständigen Mobilität. Das funktioniert aber nur auf sicheren Wegen.“ Für die Planung verkehrssicherer Wege tun die Schulen schon viel: Schulwegpläne werden auf der Grundlage eines Schulkonferenzbeschlusses von der Schulleitung in Zusammenarbeit mit dem Schulelternbeirat, den Präventionskräften der Polizei, den jeweils zuständigen Polizeidienststellen sowie den Kommunalbehörden erstellt. Dazu sind Schulen gemäß dem Schleswig-Holsteinischen Schulgesetz sogar verpflichtet. „Unser Schulwegplaner unterstützt die Schulen bei dem nächsten Schritt. Nämlich, den Eltern und Kindern die verkehrssicheren Schulwege in Form einer übersichtlichen Karte aufzuzeigen“, so Jana Haverbier.

Auf www.schulwegplaner-kielregion.de können sich alle Schulen in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön sowie der Landeshauptstadt Kiel ganz einfach ein Profil anlegen, ihre eigenen Pläne erstellen oder vorhandenen Planungen importieren. Rund um die Schule können beispielsweise Ampeln, Straßenübergänge und Elternhaltestellen eingezeichnet werden.

Die Einführung dieses Tools ist Teil des Masterplans Mobilität der KielRegion. Ziel ist es, das Schulische Mobilitätsmanagement in der Region zu stärken. Schulwegpläne sind natürlich nur Empfehlungen, die nicht alle Schulwegvarianten umfassen. Sie ergänzen das gemeinsame Einüben des Schulwegs in den ersten Schulwochen. 

Datenschutzeinstellungen