Anzeige

Tricky Tracks

Gespielt wird dieses „Eisenbahnspiel der ganz anderen Art“ nicht mit Waggons und Lokomotiven, sondern es werden quadratische Schienenplättchen möglichst so aneinandergefügt, dass Stationen derselben Farbe miteinander verbunden werden. Der Clou: Es gibt auf dem kleinen Spielplan nur vier Ablagefelder für die mit verschiedenen Gleisverbindungen bedruckten Schienenplättchen, von denen jeder Spieler exakt dieselben neun Karten besitzt! Mehrere Bahnstrecken gilt es im Auge zu haben, denn nach jedem Spielzug gibt es Punkte für „fertige“ Verbindungen von Station zu Station derselben Farben. Je mehr Karten
an der Verbindung beteiligt sind, desto mehr Punkte winken und entsprechend viele Felder rücken die Marker dieser Farbe(n) auf einer Wertungstafel vorwärts. Am Ende gewinnt nicht, wer die meisten Punkte besitzt, sondern die Spieler vergleichen ihre jeweils letztplatzierten Marker … und wessen „schlechtester“ Marker die meisten Punkte aufweisen kann, der hat gewonnen! Ein Spiel, das es in sich hat!
Schmidt; 2-4 Sp. ab 8 J.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.