Anzeige

Mucca Pazza (Zoch; 2-4 Sp. ab 4 bzw. 6 J.)

Manch einer erinnert sich möglicherweise noch an die Schokoladetafeln in seiner Jugend, deren größter Reiz nicht die Schokolade selbst war, sondern die Schiebefunktion auf der Verpackung, die die originellsten Kombinationen von Tieren oder Menschen ermöglichten. „Mucca Pazza“ basiert auf diesem Schokoladentafel-Schiebe-Prinzip. Ähnlich wie beim „verrückten Labyrinth“ werden Plättchen seitlich in den Spielplan hineingeschoben und auf der gegenüberliegenden Seite fallen Plättchen heraus. Das Ziel ist es, die farblich und tiergattungs-technisch durcheinander geratenen Tierköpfe, -körper und –beine wieder zu ordnen, was mit dem Gewinn von Punkten bzw. Kärtchen belohnt wird. Zwei Varianten wenden sich an die Jüngsten ab ca. vier und an Kinder ab etwa sechs Jahren. Dieses Spiel mit den verrückten Tieren vom Planeten Kuhpitter wurde für das Kinderspiel dieses Jahres nominiert!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.