Anzeige

Kakerlakak (Ravensburger; 2-4 Sp. ab 5 J.)

Ein Spiel über eines der „beliebtesten“ Tiere überhaupt war durchaus überfällig – und hier sind sie nun: die Kakerlaken, von denen sich für dieses Spiel eine hat einfangen lassen und – batteriebetrieben – dem Spiel beiliegt. Es läuft unaufhörlich durch ein im Innern der Spielschachtel befindliches Küchenlabyrinth und stößt dabei gegen Löffel-, Messer- und Gabelhindrnisse. Die verzweifelten Spieler würfeln und legen dadurch fest, bei welchen Besteckteilen jeweils eine Vierteldrehung vorgenommen werden darf. Dies muss überlegt und rasend schnell geschehen, damit die Kakerlake möglichst in die eigene Falle läuft und nicht in eine der Mit-spieler. Wem dies zuerst fünfmal gelingt, der gewinnt und wird zum besten Kammerjäger ernannt (in einer Variante muss das Lotsen in die eigene Falle verhindert werden). „Kakerlakak“ – in diesem Jahr ausgezeichnet mit dem „Deutschen Kinderspielpreis“ – ist ein schnelles Würfel- und Aktionsspiel für keineswegs nur jüngere Spieler. Es gesellt sich bestens zu der Gruppe der in den vergangenen Jahren veröffentlichten großformatigen „Wer war’s“-, „Wo war’s“- und anderen Ravensburger Elektronik-Brettspiele.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.