Gold am Orinoko (Haba; 2-4 Sp. ab 7 J.)

An einem der Ufer des Orinoko – genauer: an einer Seite des einen Meter langen Spielplanes – befinden sich Goldschätze. Diese gilt es für die Spieler auf einer abenteuerlichen Floßfahrt einzusammeln. Mit zwei Würfeln wird gewürfelt. Einer legt fest, wie viele Einheiten einer der Baumstämme weiter geschoben werden muss, der andere ist für die Zugweite jeweils einer Spielfigur erforderlich. Dabei darf man über andere Abenteurer springen, sollte aber vor allem geschickt auf die wertvollen Goldschätze ziehen, bevor andere Spieler den Baumstamm, auf dem man sich gerade befindet, weiter geschoben haben. Ein attraktives Spiel. Auch für ältere Spieler, das in diesem Jahr für das „Kinderspiel des Jahres“ nominiert wurde.

Weitere spannende Beiträge

Geschenkideen für Kinder zu Weihnachten

Skatanleitung: 18 hat nicht jeder

Kunterbunte Spielzeugbörse

Piratissimo

Geistesblitz Spooky Doo

Bop It!