Anzeige

Die 13 Weihnachtsmänner Islands

Mit diesem zauberhaften kleinen Büchlein möchten wir euch etwas ganz Besonderes ans Herz legen. Das Buch ist mit wundervollen Zeichnungen versehen und erzählt die Geschichte der 13 isländischen Weihnachtsmänner.
13 Weihnachtsmänner? Ja, genau! In Island gibt es sage und schreibe 13 Weihnachtsmänner. Es sind die Söhne der jahrhundertealten Trollfrau Grýla, die keine besonders liebevolle Mama ist. Nur einmal im Jahr – zur Weihnachtszeit – lässt sie einen nach dem anderen aus der Höhle.
Die isländischen Kinder stellen an jedem der 13 Abende bis Weihnachten einen Schuh auf den Fenstersims in der Hoffnung auf kleine Geschenke von den Weihnachtsmännern. Damit das auch funktioniert, legen sie dazu auch immer eine spezielle Leckerei, die der jeweilige Weihnachtsmann besonders gerne mag. Jeder der 13 Weihnachtsmänner hat so seine Eigenart. Als erster macht sich am 12. Dezember Stekkjarstaur – zu Deutsch: Der Schafschreck auf den Weg. Er mag so gerne Schafsmilch! Am besten direkt ganz frisch vom Schaf. Blöd nur, dass die Schafe das nicht so toll finden und sich mächtig erschrecken, wenn Stekkjarstaur an ihrem Euter saugen möchte. Aber die Kinder stellen ihm gerne ein Schälchen Milch ans Fenster.

Nach und nach folgen nun seine Brüder: Am 13. Dezember kommt Giljagaur, dann folgen u.a. Stúfur, Askasleikir, Bjúgnakrækir und Gluggagægir. Als Letzter – am 24. Dezember schaut dann Kertasníkir, der Kerzenschnorrer bei den Menschen vorbei.

Dieses Buch ist für jeden, der den Zauber der Weihnachtszeit zelebrieren möchte, genau das richtige. Es ist auf Deutsch erhältlich, beispielsweise bei www.islandbuecher.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.