Anzeige

Wo Lernen ein Erlebnis ist

Ein Hau-den-Lukas ist eigentlich bloß ein Spaßgerät, an dem man sich so richtig austoben kann. Und Spaß machen soll der Besuch im Wissens- und Erlebniszentrum AW-ERLE auf jeden Fall. Der Lukas kann aber noch mehr, nämlich ganz genau zeigen, wie viel Energie erzeugt wurde. Wird es wohl möglich sein, so viel Energie aufzubringen, wie in einem Kilogramm Bioabfall steckt?
Ausprobieren heißt die Devise; Verstehen und Erfahren durch eigenes Tun. Lukas ist aber nur eine von vielen Stationen, an denen das Konzept Lernen mit allen Sinnen für Spaß und Überraschung sorgt. Alle Experimentierstationen, entwickelt von Lehrer-Studenten der Universität Flensburg, drehen sich um das Zukunftsthema nachhaltige Energie- und Ressourcenwirtschaft. Hauptsächlich richten sich die altersgerechten Programme an Schulklassen, aber auch andere Gruppen sind herzlich willkommen.
Weil Wissen nicht dadurch besser wird, dass man es schon lange hat, werden auch dreimal jährlich vom IQSH anerkannte Lehrerfortbildungen angeboten. Auch hier stehen der konkrete Praxisbezug und das eigene Tun im Vordergrund – Spaß inklusive. Anmeldungen für Gruppenbesuche und Lehrerfortbildungen bitte an Frauke Gosch: Tel. 0 43 31 / 34 51 09 oder F.Gosch@awr.de.
Da Vorschulkinder andere Interessen haben als ältere Schüler bietet AW-ERLE für jede Altersgruppe passende Programme.

AW-ERLE, Borgstedtfelde 15, 24794 Borgstedt
www.aw-erle.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.