Anzeige

Mittelalter hautnah

Taucht ein in die Welt der alten Slawen! Wie haben sie gelebt? Wie ging es zu im frühen Mittelalter? Die Ausstellungen und der Freilichtbereich mit rekonstruiertem Dorf und Hafen führen euch in eine Welt vor 1000 Jahren in der Oldenburg als Starigard bekannt war. Neben Haithabu war sie die größte Stadt in Schleswig-Holstein und Sitz großer Fürsten. Lasst euch in der Ausstellung von den alten Slawen erzählen und testet euer Wissen bei einer Rallye. Im Slawendorf könnt ihr in die Häuser schauen, ihre Gärten untersuchen und die am Bootssteg auf Fracht wartenden Schiffe begutachten. Ab Juni könnt ihr dann außerdem von der im Wald gelegenen Einsiedlerhütte zur Hafen- und Handwerkersiedlung wandern und sogar den Hof des Fürsten besuchen. An den Erlebnistagen im Sommer dürft ihr verschiedene mittelalterliche Handwerkstechniken oder auch Kämpfen und Bogenschießen selbst ausprobieren. Die Erlebnistage 2014 finden am 9.6., 5.7., 12.7., 26.7., 2.8., 9.8., 23.8. und 30.8. jeweils ab 13 Uhr statt. Auch sehr spannend: Die Slawentage am 19.+20.7. Über 100 Zelte von Handwerkern und Händlern verwandeln die Museumswiese in einen frühmittelalterlichen Markt mit vielen Aktivitäten. Bei den Schaukämpfen von Slawen und Wikingern seht ihr, wie damals zu Fuß und zu Pferd gekämpft wurde. Im Oldenburger Wallmuseum erlebt ihr das Mittelalter hautnah!

Geöffnet: April-Okt Di-So 10-17 Uhr, Juli-Aug tägl. 10-18 Uhr.

Für Gruppen nach vorheriger Anmeldung ganzjährig geöffnet.

Oldenburger Wallmuseum

Prof.-Struve-Weg 1, 23758 Oldenburg in Holstein Tel. 0 43 61 / 62 31 42, www.oldenburger-wallmuseum.de, info@oldenburger-wall.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.