Anzeige

Die Prinzessin mit den roten Haaren

An ihrem zwölften Geburtstag wird die rote Prinzessin, die den weißen Palast noch nie zuvor verlassen hat, von Räubern entführt. Die Königinmutter ersinnt eine List, wie sie die Enkelin zurückbekommen kann. Das Lösegeld, das die Räuber fordern, wird vom Volk eingesammelt, denn Königs sind pleite. Als das Mädchen aus dem Räuberhaus befreit werden soll, ist sie aber schon weg. Selbstständig und äußerst abenteuerlustig hat sie sich auf den Weg gemacht. Aber gibt es die Prinzessin wirklich? Schließlich hat sie niemand aus dem Volke jemals zu Gesicht bekommen! Es gibt da einige Zweifler, die hinter dem Ganzen nur einen Trick vermuten, mit dem sich das Königshaus bereichern will. Das Verwirrspiel beginnt. „Die Prinzessin mit den roten Haaren“ ist ein skurriles Märchen, witzig geschrieben, zum Nachdenken und zum Schmunzeln mit wunderbaren Illustrationen von Linde Fraas.

Urachhaus, 147 S., geb.. 14,90 €

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.