Anzeige

Watt’n schöner Urlaub!

Wer seinen Urlaub bewusst und mit allen Sinnen erlebt, hat mehr von dieser erholsamen Zeit. In diesem Sinne: Auf nach Pellworm!

Urlaub auf Pellworm ist auch Urlaub für die Sinne. Schon bei der Ankunft riecht es nach Meer und salziger Luft. Bei einem Spaziergang über die Insel sind der Wind, der über die Insel streicht, und das Zwitschern und Schnattern der Vögel nicht zu überhören. Aber wie schmeckt Pellworm? Nach Frische und Natürlichkeit! Die Restaurants servieren den leckeren Tagesfang einheimischer Fischer, frisch gepulte Krabben, knackiges Gemüse und das beliebte Salzwiesenlamm. Ein Urlaub für die ganze Familie mit ordentlich Entdeckungspotential! 

Wandern im Watt

Im Wattenmeer ist eine vielfältige und faszinierende Tier- und Pflanzenwelt beheimatet. Die erkunden Besucher am besten zu Fuß, genauer gesagt barfuß. Auf den Spuren der sagenumwobenen Stadt Rungholt findet ihr vielleicht sogar eines der beliebtesten Souvenirs von Pellworm: den Bernstein. 

Inselparadies für Pferdefans

Kaum zu glauben, aber wahr: Pellworm zählt zu den sonnenreichen Gebieten in Deutschland. Die Sonne scheint hier öfter als auf dem Festland, Dauerregen ist eher untypisch. Zum Pflichtprogramm gehören daher Aktivitäten im Freien. Wie wäre es mit einer Kutschfahrt durch die Natur? Wer es lieber rasanter mag, kann selbst auf den Pferderücken steigen und beim Wattreiten in die Weite galoppieren. 

Radtouren für Groß und Klein

Nicht zu groß, nicht zu klein. Pellworm hat eine optimale Größe für Touren mit dem Fahrrad. Das besondere Highlight liefert die „große Inselrunde“ mit 21 km. Vom Außendeich habt ihr einen richtig guten Blick über die Insel und die Nordsee. Ihr seht schon: Ein Urlaub reicht nicht aus, um die ganze Insel zu entdecken. Das ist doch ein guter Grund wiederzukommen. 

Tipps, Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten findet ihr unter www.pellworm.de.