Eltern unterstützen, Kinder stark machen

pro familia Schleswig-Holstein

Wie sag ich’s meinem Kinde? Wie antworte ich angemessen auf die Fragen zu Liebe und Sexualität? Ist das alles nicht zu früh? Warum machen Kinder Doktorspiele? Wie kann ich sie vor sexueller Gewalt schützen, ohne sie zu ängstigen? Wie bewältige ich Probleme in der Zeit der Pubertät? Bei allen Fragen rund um die kindliche Sexualität und Sexualentwicklung stehen die sexualpädagogischen Frau-Mann-Teams der landesweit 12 pro familia-Beratungsstellen Eltern und pädagogischen Fachkräften in Kindertagesstätten, Schulen und Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe mit umfassenden Informationen und Beratung zur Seite. „Sexuelle Bildung stärkt Identität, Persönlichkeit und Selbstvertrauen, fördert ein positives Körpergefühl, weiß um die eigenen Grenzen und die Grenzen der anderen – und nicht zuletzt macht sexuelles Wissen sicher und stark.“ Darauf weist Christa Wanzeck-Sielert, Vorsitzende von pro familia Schleswig-Holstein, im Vorwort der jüngst erschienenen Broschüre „Sexuelle Bildung – Konzept“ hin. pro familia beschreibt darin ausführlich die gesamte Palette der sexualpädagogischen Angebote, die Grundlagen und Ziele der sexuellen Bildung. Speziell für Kinder im Grundschulalter, für deren Eltern und Lehrkräfte bietet pro familia das Präventionsangebot „Ziggy zeigt Zähne“ an. Es unterstützt Mädchen und Jungen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bewussten Selbstwahrnehmung. An drei Tagen kommt das pro familia-Team in 3. und 4. Klassen, mit dabei „Ziggy“, der orangefarbene Drache. Denn schließlich geht es im Projekt u.a. um Stärke, Sich-Wehren, Neinsagen, eben auch „die Zähne zeigen“, damit die eigenen Grenzen nicht überschritten werden. Für Eltern ist ein Informationsabend über das Präventionsangebot zu den Themen angemessene Erziehungshaltung, sexuelle Gewalt sowie zu Unterstützungsangeboten und Präventionsprinzipien vorgesehen. Außerdem steht eine Fortbildung für Lehrkräfte, Schulleitung und SchulsozialarbeiterInnen zu Information und Verantwortung beim Schutz vor sexueller Gewalt auf dem Programm. Landesweite Koordination von „Ziggy zeigt Zähne“:
Dagmar Steffensen,Tel. 0461 / 9092623,
dagmar.steffensen@profamilia.de
Leider reichen die öffentlichen Gelder nicht aus, um die Anfragen nach Angeboten zu sexueller Bildung zu bedienen. Diese Arbeit ist auf Spenden angewiesen und kann neben Geldspenden auch mit Zahngold oder anderen Altgoldspenden und mit Pfandbonspenden in etlichen Edeka-Märkten unterstützt werden.
Spendenkonto: IBAN DE11
2175 0000 0017 0352 60 – BIC NOLADE21NOS
Ausführliche Informationen zum Angebot, Flyer,
Adressen der Beratungsstellen:

pro familia Schleswig-Holstein
Marienstr. 29-31, 24937 Flensburg
Tel. 0461 / 9092620, www.profamilia-sh.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.