Mittelalter Handwerk und Handel

21+22.7., Oldenburger Wallmuseum

Händler und Handwerker aus ganz Europa lassen das 9. und 10. Jahrhundert wieder auferstehen: Schmiede formen aus glühendem Eisen kunstvolle Messer, Garne und Tuche werden in Pflanzensuden gefärbt, Silberschmiede und Glasperlenmacher stellen kostbare Schmuckstücke her. Handgeschmiedete Werkzeuge sind heutzutage ebenso funktional wie im Mittelalter, mit natürlichen Farben gefärbte Tuche verleihen auch heutigen Kleidungsstücken eine einmalige Note und mittelalterlicher Schmuck wirkt bemerkenswert oft sehr modern. Spannend wird’s, wenn Krieger versuchen, die Burg von Starigard zu erobern. Kämpfer landen in Schiffen an und stürmen das Walltor, während die verzweifelten Verteidiger den Burgwall bemannen und die Angreifer mit Speeren und Steinen zurückzuschlagen versuchen. Ihr könnt aber auch selbst tätig werden: Überquert den See auf einer Seilfähre, erkundet die mittelalterlichen Siedlungen mit einer Rallye oder backt im historischen Backhaus Brot. Außerdem sind Gäste eingeladen, verschiedene mittelalterliche Handwerke selbst auszuprobieren. Und natürlich ist auch reichlich für das leibliche Wohl mit einer großen Auswahl Süßem und Herzhaften gesorgt.

Tel. 0 43 61 / 62 31 42 www.oldenburger-wallmuseum.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*