Die kleine Zauberflöte

8.2.-17.5., Theater für Kinder, Hamburg

Es war einmal ein alter Uhu, der verliebte sich in die Königin der Nacht, die schöne Schleiereule. Bald darauf schlüpfte ein kleines, schneeweißes Eulenkind aus seinem Ei. Das Küken wurde von allen Vögeln Prinzessin Pamina genannt und alle liebten es. Besonders sein Papa. Als er seinen Tod nahen fühlte, trug er Pamina hinauf zum Adler Sarastro und vertraute sie seinem Schutz an. Er übergab seinem Freund, dem Adler, auch den siebenfachen Sonnenkreis, das Geheimnis seiner Macht und seiner Weisheit. So wuchs Pamina
im hohen Adlerhorst auf. Aber der Schleiereule gefiel das gar nicht. Sie sorgte dafür, dass sich der Pfauenprinz Tamino in das Bildnis ihrer Tochter verliebte und beauftragte ihn, die Prinzessin ins Reich der Nacht heimzuholen. Ihr Diener, Papageno, der pfiffige Papagei, sollte ihn begleiten. Sie fanden Pamina, doch wurde sie von einem schwarzen Raben bewacht mit Namen Monostratos. Selbst sein Herr, der Adler, ahnte nicht, wie böse dieser Rabe war. Viele Abenteuer waren noch zu bestehen, ehe Prinz Tamino mit der Hilfe von drei hellsichtigen weißen Täubchen seine Pamina unter seine Flügel nehmen konnte und ehe endlich auch Papageno das Weibchen bekam, das er sich schon so lange gewünscht hatte. Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

8.2.-17.5., Theater für Kinder, Max-Brauer-Allee 76, Hamburg Karten: 040/382538, www.kindertheater.alleetheater.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.