Das Werner Rennen

30.8.-2.9., Flugplatz Hartenholm, Hasenmoor

Wer ist nochmal Werner? So eine dumme Frage. Das weiß in Schleswig-Holstein jedes Kind. Oder wat? Werner ist Norddeutsche Leitkultur wie sie im Buche, Verzeihung im Comic, steht. Und Werner lebt, zumindest sein Schöpfer Brösel. Der hat sich schon 1988 vor 200.00 Zuschauern in Hartenholm gezeigt. Nicht ganz von seiner besten Seite, weil er sich im Duell mit Holgi leider verschaltete und verlor. Nun also will er noch einmal zeigen, was er drauf hat, und verlangt Revanche. 30 Jahre nach der Schmach lässt es Hartenholm nun erneut ordentlich kesseln: Bei Europas größtem Motorsportfestival vom 30. August bis zum 2. September fordert Brösel seinen ewigen Widersacher erneut zum Duell: Am Originalschauplatz soll der legendäre Red Porsche Killer nach 30 Jahren nun endlich seinem Namen gerecht werden. Mal sehen, ob Holgis aus Angst ordentlich aufgemotzter 68er Porsche 911 dagegenhalten kann. Bis zum Showdown am letzten Festival-Tag sorgen 50 Bands auf drei Bühnen und ein beinhartes Motorsportprogramm für beste Unterhaltung. An vier Tagen habt ihr die Wahl zwischen sechs Camps und kommt in den Live-Genuss von 50 Bands auf drei Bühnen. Das musikalische Line-Up könnte vielseitiger nicht sein: BAP, Fury In The Slaughterhouse und Santiano sind ebenso dabei wie Roger Chapman, Torfrock (Beinhart), Otto und die Friesenjungs, Hardrock-Queen Doro Pesch, die dänische Rockband D-A-D und Daniel Wirtz. Kurze sind auf dem Rennen herzlich willkommen – auch in Form von Kindern, dann aber alkoholfrei.Es wird einen gesonderten Bereich, den Rabaukenhort, geben, wo sich die Kids austoben können und ihr ganz eigenes Programm bekommen. Ein Riesenrad, von dem aus das gesamte Areal einsehbar ist, Werner bezogene Kinderaktionen, und vieles mehr. Kurzum – ihr könnt ordentlich Gas geben mit allem, was Rabauken Spaß macht. Eltern dürfen natürlich auch mal vorbei schauen, haben hier aber nix zu melden. Weitere Informationen zu Anmeldung und Ablauf unter www.werner-rennen.de. Tickets gibt es auf der Homepage, auf www.eventim.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*